Seite durchblättern

Die Auswirkungen von Covid-19 auf junge Frauen

Eine Bewertung von 14 städtischen Gebieten in Indien, Kenia, Ghana und Südafrika.

Eine neue Studie von ActionAid zeigt die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf junge Frauen, die in städtischen Gebieten in Indien, Ghana, Kenia und Südafrika leben.

Als ActionAid arbeiten wir mit Frauen und Mädchen, die überall auf der Welt in Armut leben. Im August 2020 befragte ActionAid 1'219 junge Frauen, die meisten (80%) im Alter von 18-30 Jahren, um die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf ihr Leben zu verstehen.

Diese Publikation spiegelt die Ergebnisse einer Schnellumfrage wider, um die Probleme und Prioritäten junger Frauen in vier grossen und miteinander verbundenen Themenbereichen zu verstehen und anzugehen: wirtschaftliche Sicherheit, unbezahlte Pflege- und Hausarbeit, körperliche Unversehrtheit und öffentliche Dienstleistungen.

Die Umfrageergebnisse zeigten, dass die COVID-19-Pandemie und die anschliessenden Blockademassnahmen der jeweiligen Regierungen direkt und indirekt mehrere Aspekte des Lebens junger Frauen beeinflusst haben.

 

 

 

Ein ursprünglich von ActionAid International publizierter Artikel "The impact of Covid-19 on young women", 30/11/2020