Seite durchblättern

Wir stellen uns auf der Seite des ukrainischen Volkes

Wir verlangen die sofortige Beendigung der Feindseligkeiten.

ActionAid ist entsetzt über den Tod von Zivilpersonen und über die Gewaltdrohung sowie das Leid, das die Familien im ganzen Land heimgesucht hat

Wir verlangen die sofortige Beendigung der Feindseligkeiten und die Beachtung des internationalen Völkerrechts und der humanitären Gesetze.

Paras Mani Tamang, Vizedirektor im Bereich humanitärem Völkerrecht von ActionAid International, sagt:

"In dieser schrecklichen russischen Invasion der Ukraine wurden bereits Zivilpersonen getötet. Die Leben werden mit schrecklichen Folgen zerrissen.

"Die Frauen und die Mädchen sind während den Konflikten und den Notlagen am meisten gefährdet, weil die geschlechterbezogene Gewalt und die Ausnutzung zunehmen und der Zugang zu den lebenswichtigen sanitären Diensten blockiert ist. Tausende von Familien fliehen bereits in die Nachbarländer und müssen geschützt werden.

"Zeigen wir uns mit dem ukrainischen Volk und mit all denen die von der Gewalt heimgesucht wurden solidarisch".

ActionAid Switzerland schliesst sich ActionAid Italien und den Mitgliedern des italienischen Netzes für die Flüchtlingsrechte, Tavolo Asilo an und bittet die europäischen Regierungen der EU zu gewährleisten, dass die Menschen die gezwungen sind von den Gewalttaten in der Ukraine zu fliehen, einen sicheren Übergang und Schutz in den Mitgliedstaaten haben.

 

 

 

 

Dieser Artikel wurde ursprünglich von ActionAid International, "ActionAid stands with the people of Ukraine", 25/02/2022 veröffentlicht
Photo: Centro Sportivo Italiano